Pension Home-Pension zur TenneZur Tenne

Pension Preise Anfahrt Buchung Umgebung

Geschichte

Impressum

AGB's

     
Barleber Wappen

Geschichtliches rund um Barleben

Die Gründung des Dorfes liegt ungefähr im 6. Jahrhundert.
1062 - erste urkundliche Erwähnung des Ortes "Partunlep" in einer Schenkungsurkunde durch Heinrich IV.
Die günstige geographische Lage Barlebens war für die Entwicklung des Ortes von maßgebender Bedeutung.
Barleben lag an einer der wichtigsten Handelsstraßen von Böhmen nach Norddeutschland.

 
1618 -1648 Im 30ig Jährigen Kriege wurde Barleben fast vollständig zerstört.
Ende 16. Jh.
Barleben entwickelte sich zu einem der größten und bedeutendsten Dörfer der Börde, so versorgte der Ort die Stadt Magdeburg mit allen notwendigen landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Das erneute Aufblühen des Dorfes zeigte sich in der regen Bautätigkeit.
1699
Wiederaufbau der Dorfkirche abgeschlossen. Es entstan-den zahlreiche Vierseitenhöfe mit florierender Land-wirtschaft. Der gesamte Gutsbesitz war von den Bauern des Dorfes aufgekauft.
1842
stabile landwirtschaft auf ca 60 Höfen; Einwohnerzahl bereits bei 1077 Personen
1872
Barleben hat seine eigene Bahnstation
1905
Eröffnung des dorfeigenen Elektrizitätswerkes
1936
im Rahmen der Olympischen Spiele wurde Barleben mit dem Titel "Musterdorf" ausgezeichnet
1939 - 1945
der zweite Weltkrieg machte auch vor Barleben nicht halt
1945
Bodenreform - Aus enteigneten Höfen entstanden Neubauernställe. Trotz allem konnten etliche kleinere Handwerker des Ortes ihre selbständigkeit bewahren.
seit 1990
Barleben erlebt durch die "Wende" einen neuen Aufschwung. Es entstanden neue Wohngebiete,Straßen, Gewerbe und Industrie siedelten sich an.
Kurz gesagt, Barleben verändert sich täglich etwas mehr zu seinem Vorteil.
So ist der Bau des neuen Sportzentrum's im Mittelpunkt des Ortes ein neuer Meilenstein in der Geschichte Barlebens.